Startseite
  Archiv
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Verein LOA - Lernen ohne Angst



http://myblog.de/lernen-ohne-angst

Gratis bloggen bei
myblog.de





Kinderpornos - Milde Strafe für Lehrer (56)

http://www.abendblatt.de/daten/2007/06/07/751808.html

"Die Fotos und Videos zeigten laut der Anklageschrift, deren Verlesung allein eine Dreiviertelstunde dauerte, den sexuellen Missbrauch kleiner Mädchen vom Säuglingsalter an. „Diese Bilder und Videos kann man sich nur in therapeutischen Dosen anschauen“, sagte die Richterin über die Art der Aufnahmen."

Das Urteil der Richterin lautete: 2 Jahre und 4 Monate.


Nun wurde diese Strafe im Revisionsverfahren vor dem Landgericht auf 1 Jahr auf Bewährung gemindert.

http://www.abendblatt.de/daten/2007/12/18/828759.html


"Mit tiefer Abscheu bekenne ich mich zu diesen Taten, schäme mich zutiefst." Strafmildernd sei, dass er wegen einer Alkohol- und Pornosucht möglicherweise vermindert schuldfähig war.

Ein Gutachter meinte, der Lehrer sei weiter "erheblich gefährdet".

http://www.abendblatt.de/daten/2007/12/18/828759.html


Am dritten Prozesstag kam also angesichts der erdrückenden Beweislage "Reue" auf? Und auch eine Erklärung und Entschuldigung für den Täter war schnell gefunden. Alkohol- und Pornosucht...

Wie muss sich so etwas für die Opfer lesen und anfühlen?
Konsumenten schaffen einen "Markt" und werden mit jedem Mausklick zum Täter.

Solange man nur alkoholsüchtig ist, wird Rücksicht genommen?

Wie steht es mit der Rücksicht für die missbrauchten und misshandelten Babies? Wer fragt danach, wie es ihnen heute geht?
21.12.07 09:04
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung